Schlagzeilen

  1. Vom 17. März bis 12. April 2017 hat Barbara Freiburghaus ihre neusten Bilder  in der Marziart - Inernationale Galerie in  Hamburg ausgestellz<<mehr>>

  2. Im August und September 2017 fĂĽhrt Barbara Freiburghaus eine weitere Staffel von Malkursen fĂĽr Erwachsene durch. Im Oktober bietet sie zudem Blockkurse fĂĽr Kinder ab 5 Jahren an. <<mehr>>

BARBARA FREIBURGHAUS

1956 wurde Barbara Freiburghaus in Solothurn geboren und verbrachte ihre Kindheit in Attiswil.

1972 besuchte sie die Kunstgewerbeschule in Bern und absolvierte eine Ausbildung als Grafikerin.

Nach deren Beendigung sammelte sie Erfahrungen in Werbeagenturen, deren Aufgabenbereiche und Techniken ihr die Möglichkeit gaben, ihr fachliches Wissen zu erweitern und zu festigen. Heute lebt und arbeitet sie in Gerlafingen.

Noch während ihrer Ausbildung fühlte sie sich zur Malerei hingezogen. Die Bilder waren zunächst von grafischen Elementen gepraegt. Im Laufe der Zeit versuchte sie, das künstlerische Schaffen immer mehr als Ergänzung zu den grafischen Aufträgen zu sehen und so die Kunst losgeloest von fixen Formen wirken zu lassen. Die Bilder wirken durch Farben und Formen ihrer Intuition. Sie arbeitet auf Leinwand mit Pinsel, Spachtel, Roller, Metalle, Acryl und Gesteinsmehlen.

AUSZEICHNUNGEN

1991 1. Preis, Poststempel-Wettbewerb, Gemeinde Kriegstetten
1992 1. Preis, Wettbewerb „Kunst am Bau“, Schulhaus Kriegstetten
1994 Kreation der offiziellen Schweizer Fussball-WM-Krawatte
2006 Kulturförderungsbeitrag durch den Kulturfonds der Gemeinde Feldbrunnen-St.Niklaus
2011 Ausstellung im Internetportal Preiskunst Zuchwil. In einer von Radio 32 durchgeführten online-Abstimmung gehört Barbara Freiburghaus mit Sandra Gregorin und Marcus Aebersold zu den drei Bestplatzierten.